Academia      
Suche/Search:
            
 
 

 

Titelsuche/Title Search Start/Homepage
Autoren/Authors

Ancient Philosophy
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Heraclitea
· Intern. Aristotle Studies
· Intern. Plato Studies
· Intern. Pre-Platonic Studies
· Lecturae Platonis
· Methexis
· Skepsis
· Stud. in Ancient Philosophy
Philosophy
· Academia Phil. Studies
· Beitr. z. Angewandten Ethik
· Beitr. z. Bolzano-Forschung
· conceptus-studien
· conceptus
· Jahrbuch für Hegelforsch.
· ProPhil
· Texte z. Philosophie
· West-östliche Denkwege

Sportwissenschaften
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Bewegtes Lernen
· Brennpunkte. d. Sportwiss.
· ISHPES·History of Sport
· Leipziger Sportwiss. Beitr.
· Schr. d. DSHS Köln
· Schr. d. DVS
· Sport· Spiele· Kämpfe
· Sport und Wissenschaft
· Stadion
· Studien z. Sportgeschichte

Politik
· Publ. d. Liberalen Instituts
· Klassiker d. Freiheit
· Argumente d. Freiheit
· Denker d. Freiheit
· Dok. Abrüst. u. Sicherheit

Pädagogik
· Schr. z. Comenius-Forsch.
· Comenius-Jahrbuch

Anthropologie
· Collectanea Inst. Anthropos

Musik
· Zw. Nähkästch.u.Pianoforte

Ökologie, Hydrologie
· Naturschutz u. Freizeitges.

Geschichte


The Internet Journal of the International Plato Society



Info/Kontakt
Bücher bestellen/Order Books


Güldenpfennig, Sven.

Sport: Autonomie und Krise.

Soziologie der Texte und Kontexte des Sports.
1996. 342 S. 25,00 Euro. 15 x 22 cm. 3-88345-424-9.
(Academia Sport Bd. 33)

Der Sport wird beschrieben als ein kulturelles Konstrukt der Moderne, entstanden durch Traditionsbruch gegenüber vormodernen Formen der Bewegungskultur. Durch Abgrenzung gegenüber anderen, auch körper- und bewegungsakzentuierten, Sphären der Gegenwartskultur und -gesellschaft entsteht er in jedem einzelnen sportlichen Ereignis neu. Das Buch entwirft eine Deutung des Sports aus der Autonomie seiner kulturellen Sinnstruktur ("Text" und "Texte) und seiner institutionellen Bedingungs-, Organisations- und Wirkungsstruktur ("Kontexte). Maßgebliche Elemente seiner Sinnstruktur begründen seinen gleichrangigen Platz unter den Künsten. Aktuelle Krisenerscheinungen des Sports sind durchweg mit Fehlverständnissen und Beschränkungen seiner Autonomie auf der kulturellen Ebene verbunden; sie können folglich auch nur durch Wiederherstellung dieser Autonomie gelöst werden. Das Buch entwirft einen Rahmen für die Reformulierung der Sportsoziologie als Krisenwissenschaft und als Integrationsdisziplin einer verantworteten Sportwissenschaft. Es enthält, verborgen und geläutert durch die abstrakte Sprache wissenschaftlicher Auseinandersetzung, eine zuweilen melancholische, zuweilen zornige Liebeserklärung an den Sport.

Buch bestellen/Order book





Andere neue Titel aus dieser Schriftenreihe/Other new books from this series:
Academia Sport

39 · Olympische Erziehung. Hrsg. vom Nationalen Olympischen Komitee Deutschlands.

40 · Güldenpfennig, Sven. Olympische Spiele als Weltkulturerbe.

41 · Greunke, Harald. Moderne Trainingsmethodik.

42 · Roth, Fritz. Vom Olympischen Frieden zum Weltfrieden.

43 · Güldenpfennig, Sven. Denkwege nach Olympia.

44 · Gärtner, Karl; Zapf, Volkmar. Konditionstraining. 2. Auflage.