Academia      
Suche/Search:
            
 
 

 

Titelsuche/Title Search Start/Homepage
Autoren/Authors

Ancient Philosophy
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Heraclitea
· Intern. Aristotle Studies
· Intern. Plato Studies
· Intern. Pre-Platonic Studies
· Lecturae Platonis
· Methexis
· Skepsis
· Stud. in Ancient Philosophy
Philosophy
· Academia Phil. Studies
· Beitr. z. Angewandten Ethik
· Beitr. z. Bolzano-Forschung
· conceptus-studien
· conceptus
· Jahrbuch für Hegelforsch.
· ProPhil
· Texte z. Philosophie
· West-östliche Denkwege

Sportwissenschaften
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Bewegtes Lernen
· Brennpunkte. d. Sportwiss.
· ISHPES·History of Sport
· Leipziger Sportwiss. Beitr.
· Schr. d. DSHS Köln
· Schr. d. DVS
· Sport· Spiele· Kämpfe
· Sport und Wissenschaft
· Stadion
· Studien z. Sportgeschichte

Politik
· Publ. d. Liberalen Instituts
· Klassiker d. Freiheit
· Argumente d. Freiheit
· Denker d. Freiheit
· Dok. Abrüst. u. Sicherheit

Pädagogik
· Schr. z. Comenius-Forsch.
· Comenius-Jahrbuch

Anthropologie
· Collectanea Inst. Anthropos

Musik
· Zw. Nähkästch.u.Pianoforte

Ökologie, Hydrologie
· Naturschutz u. Freizeitges.

Geschichte


The Internet Journal of the International Plato Society



Info/Kontakt
Bücher bestellen/Order Books


Patocka, Jan.

Jan Amos Komensky.

Nachgelassene Schriften zur Comeniusforschung.
1984. 200 S. 25,50 Euro. 15,5 x 23, cm. 3-88345-692-6.
(Schriften zur Comenius-Forschung Bd. 15)

Jan Patocka (1907-1977) ist einer der bedeutendsten tschechischen Philosophen unseres Jahrhunderts. Zeitlebens fühlte er sich der Phänomenologie Edmund Husserls verbunden, selbst wenn sich sein thematisches Feld zur Comeniologie hin verlagerte. Die vorliegende Sammlung bislang unveröffentlichter Comeniana legt ein eindrucksvolles Zeugnis ab von Patockas systematischen Forschungen. In origineller Weise gelingt es ihm, die Vielgestaltigkeit des Denkens im 17. Jahrhundert darzustellen.
Aktualität gewinnen seine Analysen dadurch, daß er uns diese Zeit als den Beginn der Entwicklung der modernen Rationalität vor Augen führt, die von ihren Anfängen an Alternativen zu einer bloß instrumentellen Vernunft bereithielt. Comenius wird für Patocka zu einem exemplarischen Denker, der die heterogenen Impulse seiner Zeit in einem universalistischen Einheitskonzept, der Pansophie, vereinigen wollte.

Buch bestellen/Order book