Academia      
Suche/Search:
            
 
 

 

Titelsuche/Title Search Start/Homepage
Autoren/Authors

Ancient Philosophy
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Heraclitea
· Intern. Aristotle Studies
· Intern. Plato Studies
· Intern. Pre-Platonic Studies
· Lecturae Platonis
· Methexis
· Skepsis
· Stud. in Ancient Philosophy
Philosophy
· Academia Phil. Studies
· Beitr. z. Angewandten Ethik
· Beitr. z. Bolzano-Forschung
· conceptus-studien
· conceptus
· Jahrbuch für Hegelforsch.
· ProPhil
· Texte z. Philosophie
· West-östliche Denkwege

Sportwissenschaften
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Bewegtes Lernen
· Brennpunkte. d. Sportwiss.
· ISHPES·History of Sport
· Leipziger Sportwiss. Beitr.
· Schr. d. DSHS Köln
· Schr. d. DVS
· Sport· Spiele· Kämpfe
· Sport und Wissenschaft
· Stadion
· Studien z. Sportgeschichte

Politik
· Publ. d. Liberalen Instituts
· Klassiker d. Freiheit
· Argumente d. Freiheit
· Denker d. Freiheit
· Dok. Abrüst. u. Sicherheit

Pädagogik
· Schr. z. Comenius-Forsch.
· Comenius-Jahrbuch

Anthropologie
· Collectanea Inst. Anthropos

Musik
· Zw. Nähkästch.u.Pianoforte

Ökologie, Hydrologie
· Naturschutz u. Freizeitges.

Geschichte


The Internet Journal of the International Plato Society



Info/Kontakt
Bücher bestellen/Order Books


Düll, Rupprecht.

Zur Regulation der "Harmonia".

Der Regelkreis als Modell ganzheitlicher Organsiation unter dem Aspekt des Bewußtseins.
1994. 238 S. 27,00 Euro. 16 x 23 cm. 3-88345-870-8.
(conceptus-studien Bd. 10)

In der vorliegenden Arbeit wird versucht, anhand eines technischen Modells zu erklären, wie höhere Qualität durch ganzheitliche Organsiation entsteht. Dabei werden überraschende Zusammenhänge zwischen den Erscheinungsformen des Lebendigen und technischen Systemen deutlich. Es zeigt sich, daß die Regulation in rückgekoppelten Prozessen ganzheitlichen Charakter hat und ein dynamisches Gleichgewicht erzeugen kann, für das die "Harmonia" als allgemeines Symbol dient. Diese Regulation sichert nicht nur die stabile Bewahrung des Lebendigen, sondern ist auch die Quelle selbstorganisierender Prozesse, in deren Verlauf "Erkenntnis" und differenziertes Verhalten von Lebewesen sowie das Selbstbewußtsein des Menschen entstehen konnten. Dies wird durch das "Modell der Hyperbel" veranschaulicht, das erlaubt, für den Bereich des Lebendigen wie auch für den technischen Bereich eine Entwicklungsrichtung zu finden, bei der Qualität mit besseren Proportionen im Sinne der "Harmonia" erreicht werden kann, die im geistigen Bereich zu tiefer Einsicht und weiterreichender Verantwortung befähigt.

Buch bestellen/Order book





Andere neue Titel aus dieser Schriftenreihe/Other new books from this series:
conceptus-studien

17 · Encouraging Philosophical Thinking. Edited by Daniela G. Camhy und Rainer Born.