Academia      
Suche/Search:
            
 
 

 

Titelsuche/Title Search Start/Homepage
Autoren/Authors
Ebooks Gesamtverz./Booklist (PDF)

Ancient Philosophy
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Intern. Plato Studies
· Academia Phil. Studies
· Stud. Ancient Moral Pol. Phil.
· Eleatica
· Symbolon
· Lecturae Platonis
· Stud. in Ancient Philosophy
· Intern. Aristotle Studies
· Intern. Pre-Platonic Studies
· Collegium Politicum
· Methodus
· Heraclitea
· Socratica
· Texte z. Philosophie
· Sammlung Karl Albert
Philosophy
· Academia Phil. Studies
· Academia Philosophie
· West-östliche Denkwege
· Beitr. z. Angewandten Ethik
· Beitr. z. Bolzano-Forschung
· ProPhil
· Jahrbuch für Hegelforsch.
· conceptus-studien
· Edition Johannes Heinrichs
· Philosophieren mit Kindern

Sportwissenschaften
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Brennpunkte. d. Sportwiss.
· Stadion
· Academia Sport
· Bewegtes Lernen
· Studien z. Sportgeschichte
· Schr. Dt. Sporthochsch. Köln
· ISHPES·History of Sport
· Sport als Kultur
· Schr. d. DVS
· Sport· Spiele· Kämpfe
· Sport und Wissenschaft

Politik
· Academia Politik
· Publ. d. Liberalen Instituts
· Klassiker d. Freiheit
· Argumente d. Freiheit
· Denker d. Freiheit
· Dok. Abrüst. u. Sicherheit

Pädagogik
· Beitr.zur Pädagogik
· Academia Pädagogik
· Comenius-Jahrbuch
· Schr. z. Comenius-Forsch.

Anthropologie
· Collectanea Inst. Anthropos

Musik
· Academia Musik
· Zw. Nähkästch.u.Pianoforte
· Deutsche Musik im Osten

Ökologie, Hydrologie
· Academia Ökologie
· Naturschutz u. Freizeitges.

Geschichte/Zeitgeschichte

Info/Kontakt
Bücher bestellen (dt. Formular) Order Books (engl. Form)


Amann, Eric.

Ansatz zu einer transzendentalen Vernunftphilosophie.

Rational-gnostischer Beitrag zu einem subjektiv fundierten Weltethos.
1998. 264 S. 25,00 Euro. 14,8 x 21 cm. 978-3-89665-042-9.
(Academia Philosophie Bd. 39)

Der allgemeine Geisteszustand unseres standardisierten Menschseins hat schon längst die Grenzen existenzphilosophischer Skepsis überschritten, um im nihilistischen Sumpf Wittgensteinscher Resignation das letzte Stadium seiner endgültigen Abstumpfung zu erreichen. Und nun, da alle überlieferten Schemata vorgezeichneter Mensch- und Weltbetrachtung aufgehoben sind, versuchen sich die Führungskräfte aller Schattierungen im Einwegdenken und das "gemeine Volk" in der selbstbezogenen Betrachtung einer Existenzproblematik, deren tiefgründiger Sinn nach wie vor unerkannt bleibt. Das kann nur zu einem bösen aber nichtsdestotrotz befreienden Ende führen. Denn jedes Ende bedeutet eine Katharsis, die stets Neues ermöglicht. In diesem liegt der Sinn unseres Sterbenmüssens, der das Warum unserer Existenz als stets Mögliches erhellt und dem die Philosophie verpflichtet sein sollte. Was sonst als Philosophie geboten wird, verdient diesen Namen nicht, da aus der üblichen, epistomologischen Betrachtung von Mensch und Welt als Gegenständen einer analytischen Begutachtung kein Sinn zu gewinnen ist.

Buch bestellen (Deutsches Bestellformular)
Order book (Englisch order form)