Academia      
Suche/Search:
            
 
 

 

Titelsuche/Title Search Start/Homepage
Autoren/Authors
Ebooks Gesamtverz./Booklist (PDF)

Ancient Philosophy
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Intern. Plato Studies
· Academia Phil. Studies
· Stud. Ancient Moral Pol. Phil.
· Eleatica
· Symbolon
· Lecturae Platonis
· Stud. in Ancient Philosophy
· Intern. Aristotle Studies
· Intern. Pre-Platonic Studies
· Collegium Politicum
· Methodus
· Heraclitea
· Socratica
· Texte z. Philosophie
· Sammlung Karl Albert
Philosophy
· Academia Phil. Studies
· Academia Philosophie
· West-östliche Denkwege
· Beitr. z. Angewandten Ethik
· Beitr. z. Bolzano-Forschung
· ProPhil
· Jahrbuch für Hegelforsch.
· conceptus-studien
· Edition Johannes Heinrichs
· Philosophieren mit Kindern

Sportwissenschaften
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Brennpunkte. d. Sportwiss.
· Stadion
· Academia Sport
· Bewegtes Lernen
· Studien z. Sportgeschichte
· Schr. Dt. Sporthochsch. Köln
· ISHPES·History of Sport
· Sport als Kultur
· Schr. d. DVS
· Sport· Spiele· Kämpfe
· Sport und Wissenschaft

Politik
· Academia Politik
· Publ. d. Liberalen Instituts
· Klassiker d. Freiheit
· Argumente d. Freiheit
· Denker d. Freiheit
· Dok. Abrüst. u. Sicherheit

Pädagogik
· Beitr.zur Pädagogik
· Academia Pädagogik
· Comenius-Jahrbuch
· Schr. z. Comenius-Forsch.

Anthropologie
· Collectanea Inst. Anthropos

Musik
· Academia Musik
· Zw. Nähkästch.u.Pianoforte
· Deutsche Musik im Osten

Ökologie, Hydrologie
· Academia Ökologie
· Naturschutz u. Freizeitges.

Geschichte/Zeitgeschichte

Info/Kontakt
Bücher bestellen (dt. Formular) Order Books (engl. Form)


Abbildung
 

Lown, Bernard.

Ein Leben für das Leben.

Ein Arzt kämpft gegen den atomaren Wahnsinn.
2009. 438 S. 28,50 Euro. 16 x 23,7 cm. Hardcover. 978-3-89665-487-8.
(Academia Politik Bd. 11)

Inhaltsverzeichnis/Table of content (PDF)

Textauszug/Browse content (PDF)

Prospekt (Druckversion/PDF) / Information leaflet (Print version/PDF)


WIE NAHE WAREN WIR DER AUSLÖSCHUNG! - und schon ist es vergessen. In Hiroshima und Nagasaki starben über hunderttausend Menschen im Bruchteil einer Sekunde, aber die vernichtende Wirkung der Bomben führte nicht zu einem Stopp der Atomwaffenrüstung, sondern im Gegenteil zum Rüstungswettlauf. Innerhalb weniger Jahrzehnte hatten zwei Supermächte, die Vereinigten Staaten und die Sowjetunion, ein Arsenal an Nuklearwaffen angehäuft, das die Sprengkraft von vier Tonnen Dynamit für jeden Mann, jede Frau, jedes Kind auf Erden bereit hielt. Die Waffen konnten jederzeit abgefeuert werden, dafür wurde gesorgt.

Dies ist die Geschichte einer Organisation mit einem komplizierten Namen: Die "Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW)". In kritischer Zeit entstand diese Organisation schnell und zielstrebig zur Abwendung der Katastrophe. Innerhalb von fünf Jahren nach ihrer Gründung war die IPPNW weltweit anerkannt: sie wurde mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. In diesen fünf Jahren gewann die IPPNW 135.000 Ärzte in mehr als vierzig Ländern als Mitglieder hinzu, um den Nebelschleier des Schweigens über die Folgen eines Atomkrieges zu durchdringen. Diese Ärzte machten Millionen von Menschen die schreckliche Wirklichkeit klar, dass die Medizin in solch einem Krieg gänzlich machtlos sein würde, nirgendwo würde man vor dem tödlichen Zugriff des radioaktiven Fallouts sicher sein. Das Engagement ungezählter Menschen in der Bewegung gegen den Atomkrieg zwang die Regierungen, ernsthafte Verhandlungen aufzunehmen.

Gegen alle Expertenmeinung brachten die Ärzte das Gespräch mit den kommunistischen Kollegen in der UdSSR in Gang. Einige Leute in der US-Regierung und in den Medien des Westens hielten das für einen Akt des Verrats und der Zusammenarbeit mit denjenigen, die durchaus das Überleben der Vereinigten Staaten in Frage stellten. Doch den Frieden erhält nicht, wer nur mit Freunden spricht. Man muss mit dem Feind reden ...


Reviews:

Der ehemalige Leiter des Strategischen Kommandos der US-Streitkräfte, General Lee Butler, hat sich von seinem lebenslangen Glauben an die atomare Bewaffnung losgesagt und die einsichtsvolle Frage gestellt: "Mit welchem Recht erheben eigentlich die Führer der Atommächte, Generation für Generation, den Anspruch, zu diktieren, welche Chance das Leben auf unserem Planeten noch haben soll?" Nichts beantwortet diese Frage überzeugender, als die dramatische Geschichte, die der außergewöhnliche Arzt und Friedensaktivist Bernard Lown hier ausführlich erzählt. Sein mutiger Einsatz hat dazu beigetragen, einen Weg aufzuzeigen, der der Menschheit den Selbstmord ersparen möge. Es müssen nur genügend Menschen die Willenskraft, die Entschlossenheit und den hartnäckigen Optimismus aufbringen, den er so eindrucksvoll bewiesen und hier wortgewandt aufgezeichnet hat.

(Noam Chomsky)

***

"Der Stil ist frisch und die Details sind außergewöhnlich – Lown nimmt uns mit auf Dutzende von Reisen, Konferenzen und Treffen, schildert uns, wer was sagte, notiert Quellen und erklärt uns, wie Konflikte gelöst wurden."

(Thomas B. Newman, The New England Journal of Medicine)

***

Dieses Buch ist lehrreich und spannend nicht nur für Ärztinnen und Ärzte, sondern für alle, die für Frieden und die Bewahrung unserer Erde eintreten.

(Ulrich Gottstein, Gründungs- und Ehrenvorstandsmitglied der IPPNW-Deutschland)


Bernard Lown, vielfacher Ehrendoktor amerikanischer und internationaler Universitäten, ist ein weltbekannter Kardiologe. Er erfand u.a. den Defibrillator zur Behandlung des akuten Herzstillstands. Nachdem er bereits 1962 die amerikanischen "Ärzte für Soziale Verantwortung (PSR)" initiiert hatte, gründete er 1981 zusammen mit dem russischen Kardiologen Eugen Tschasow die "Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW)". Die IPPNW erhielt für ihre Arbeit 1985 den Friedensnobelpreis, den Lown und Tschasow in Oslo entgegennahmen.

Lown hat zahlreiche Schriften und Bücher zu Themen der Medizin und zu den Gefahren eines Atomkrieges publiziert und auf die Notwendigkeit von mehr Gerechtigkeit für die Menschen in der Dritten Welt hingewiesen.



Buch bestellen (Deutsches Bestellformular)
Order book (Englisch order form)





Andere neue Titel aus dieser Schriftenreihe/Other new books from this series:

Dokumente zum humanitären Völkerrecht – Documents on International Humanitarian Law. 2. Auflage. Herausgegeben vom Auswärtigen Amt, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Bundesministerium der Verteidigung – Edited by the Federal Foreign Office, the German Red Cross, and the Federal Ministry of Defense.

Liberale Außenpolitik im 21. Jahrhundert. Hrsg. von Kerstin Brauckhoff.

The Life, Times and Work of Jokūbas Robinzonas – Jacob Robinson. Edited by Eglė Bendikaitė and Dirk Roland Haupt .

Andere Neuerscheinungen/Other new books:

Kleines Lesebuch über den Freihandel. 4. Auflage.

Mises, Ludwig von; . Die Bürokratie. 3. Auflage. Hrsg. vom Liberalen Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung.

Rothbard, Murray N.. Die Ethik der Freiheit. 4. Auflage. Hrsg. vom Liberalen Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung.