Academia      
Suche/Search:
            
 
 

 

Titelsuche/Title Search Start/Homepage
Autoren/Authors
Ebooks Gesamtverz./Booklist (PDF)

Ancient Philosophy
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Intern. Plato Studies
· Lecturae Platonis
· Stud. in Ancient Philosophy
· Heraclitea
· Collegium Politicum
· Eleatica
· Symbolon
· Socratica
· Stud. Ancient Moral Polit. Phil.
· Academia Phil. Studies
· Intern. Aristotle Studies
· Intern. Pre-Platonic Studies
· Texte z. Philosophie
· Sammlung Karl Albert
· Methexis
· Methodus
· Skepsis
Philosophy
· Academia Phil. Studies
· Academia Philosophie
· West-östliche Denkwege
· Beitr. z. Angewandten Ethik
· Beitr. z. Bolzano-Forschung
· ProPhil
· conceptus-studien
· Edition Johannes Heinrichs
· Jahrbuch für Hegelforsch.
· Philosophieren mit Kindern

Sportwissenschaften
Gesamtverzeichnis/All Titles
· Academia Sport
· Bewegtes Lernen
· Brennpunkte. d. Sportwiss.
· Schr. Dt. Sporthochsch. Köln
· Stadion
· Studien z. Sportgeschichte
· ISHPES·History of Sport
· Sport als Kultur
· Schr. d. DVS
· Sport· Spiele· Kämpfe
· Sport und Wissenschaft

Politik
· Publ. d. Liberalen Instituts
· Klassiker d. Freiheit
· Argumente d. Freiheit
· Denker d. Freiheit
· Dok. Abrüst. u. Sicherheit
· Academia Politik

Pädagogik
· Beitr.zur Pädagogik
· Academia Pädagogik
· Comenius-Jahrbuch
· Schr. z. Comenius-Forsch.

Anthropologie
· Collectanea Inst. Anthropos

Ökologie, Hydrologie
· Academia Ökologie
· Naturschutz u. Freizeitges.

Geschichte/Zeitgeschichte

Musik
· Zw. Nähkästch.u.Pianoforte
· Deutsche Musik im Osten

Info/Kontakt
Bücher bestellen (dt. Formular) Order Books (engl. Form)


The Internet Journal of the International Plato Society


Abbildung
 

Schweidler, Walter ; Oslaj, Borut .

Natürliche Verantwortung.

Beiträge zur integrativen Bioethik.
2014. 254 S. 24.50 Euro. 14,8 x 21 cm. 978-3-89665-629-2.
(West-östliche Denkwege Bd. 23)


Dem "Natürlichen" liegt kein Code, kein Programm, kein System und kein "Design" zugrunde, woraus sich die Eigenart und die Strebungen der ihr zugehörigen Wesen erklären und damit ableiten lassen. Die Natur ist kein Artefakt, sondern das Gegenteil alles Künstlichen. Das Natürliche zeigt sich im Geflecht der Differenzen zwischen den natürlichen Arten und den Wesen, die ihnen angehören. Natürlich ist, was sich von sich selbst her zeigt und was von sich selbst aus auf etwas aus ist.

Als solche begründet die Natur die Verantwortung, die wir als Menschen aufgrund unserer Fähigkeit, das Verhalten natürlicher Wesen zu verstehen und in gewissem Maße zu beeinflussen, uns wie ihnen allen gegenüber haben. Indem wir als die einzigen Wesen, die zur Verantwortung fähig sind, diese Verantwortung wahrnehmen und ihr gehorchen, integrieren wir uns, unseren artbildenden Unterschied bewahrend, in das Ganze der Natur.

Dies ist der Ausgangspunkt einer "Integrativen Bioethik", die sich im dezidierten Sinne als Philosophie versteht. Sie beansprucht nicht nur die kritische Behandlung der soziokulturellen, politischen, geschichtsphilosophischen und allgemein ethischen Fragen, sondern muss auch grundlegende philosophische Ebenen und Themen behandeln, die auf den ersten Blick nur wenig Berührungspunkte mit allgemein bioethischen Problemen aufweisen. Zur integrativen Bioethik gehören somit notwendigerweise auch die grundlegenden systemtheoretischen, anthropologischen, ethischen und naturphilosophischen Überlegungen.

Dieses Programm kann nur im interdisziplinären und interkulturellen Dialog verwirklicht werden. Dazu wollen die in diesem Band versammelten Beiträge einen kritischen Anstoß geben.


The "Natural" is not founded on any code, program, system or design from which the uniqueness and the strivings of those beings who belong to it can be deduced and explained. Nature is no artifact; rather it is the opposite of all that is artificial. The Natural reveals itself in the network of differences that exist between natural species and the beings that compose them. The Natural is that which reveals itself from itself and orients itself towards something more than it is.

As such, and owing to our ability to understand and to a certain extent influence the behavior of all natural beings, nature grounds that obligation we all as human beings have toward species and individuals. While we are the only beings who are capable of realizing and making good on this responsibility, we, while vouchsafing the difference that comprises our own species, integrate ourselves with the totality of nature.

This is the departure point of an "integrative bioethics" that understands itself decisively as philosophy. It stresses not only the critical treatment of social-cultural, political, historico-philosophical and general ethical questions, but is also obliged to consider those thematic corner stones which, on first glance, seem little within, if not entirely without, the providence of bioethics. It is from this vantage point that integrative bioethics can find its rightful place in the opening considerations of systems theory, anthropology, ethics and natural philosophy.

Such an endeavor can be actualized fully only in an interdisciplinary and intercultural context. It is for this reason that the present volume has collected critical contributions that are capable of inspiring this ambition.


Walter Schweidler ist seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Von 2000 bis 2009 war er Professor für Praktische Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum – Forschungsschwerpunkte: Gegenwärtige und neuzeitliche Ansätze der Ethik und der Politischen Philosophie; Rechtsphilosophie und Theorie der Menschenrechte; Phänomenologie, Philosophie Heideggers im Kontext der Hauptströmungen des 20. Jahrhunderts; Metaphysik und Metaphysikkritik; Interkulturelle Philosophie; Bioethik.

Borut Ošlaj ist seit 2004 Professor für Philosophie an der Universität Ljubljana (Slowenien) und der momentane Leiter des Lehrstuhls für systematische Philosophie an der Philosophischen Fakultät in Ljubljana. Im Jahr 1994 war er DAAD-Stipendiat an der LMU München, im Jahre 2001-2002 als Humboldt-Stipendiat an der Freien Universität in Berlin. Forschungsschwerpunkte: Philosophische Anthropologie (homo diaphoricus, H. Plessner); Philosophie der symbolischen Formen (E. Cassirer und seine Kritik); Ethik; diaphorische Natur-Ethik (H. Jonas, A. Schweitzer); Religionsphilosophie; Bioethik.



Buch bestellen (Deutsches Bestellformular)
Order book (Englisch order form)





Andere Neuerscheinungen/Other new books:

Heinrichs, Johannes . Die Logik des europäischen Traums.

Heinrichs, Johannes . Integrale Philosophie.

Morscher, Edgar ; Simons, Peter . Joint Ventures in Philosophy.

Newton, Isaac . Mathematische Grundlagen der Naturphilosophie. 4. Auflage. Übersetzt und herausgegeben von Ed Dellian.