Bild zum Thema: News - Aktuelles beim Academia-Verlag

Aktuelles

Aktuelle Meldungen zu Neuerscheinungen, Schriftenreihen und Zeitschriften.

Erschienen im Januar 2021

Nietzsches Antike

Beiträge zur Philologie und Musik

Von Prof. Dr. Babette Babich
1. Aufl. 2021, 399 S., brosch., 79,– €, ISBN 978-3-89665-920-0

(Academia Philosophical Studies, Band 73)              

Neben seinen Vorlesungen über vorplatonische Philosophie behauptete Nietzsche in seiner „Theorie der quantitirenden Rhythmik“ die Aussprache des Altgriechischen aus dem ‚Geist der Musik‘ heraus ‚entdeckt‘ zu haben. Dieser Geist spiegelt sich in Nietzsches Auseinandersetzung mit der klassischen Musik wider, insbesondere in der mit Beethoven. Die Beiträge in diesem Buch stammen aus Aufsätzen und Vorträgen zu Nietzsches weniger bekannten Überlegungen zur klassischen Antike zwischen Aufstieg und Dekadenz. Über Literaturwissenschaft und Philosophie hinaus, stellt dieses Buch die Kunstgeschichte in den Vordergrund. Babette Babich, die neben Tübingen auch an der Humboldt-Universität zu Berlin unterrichtet hat, ist Professorin für Philosophie an der Fordham University in New York City.

Im Online-Shop bestellen

 

Sportbezogener Protest gegen die Apartheid in Südafrika 1956–1992

STADION Sonderband

Von Dr. Jan Hangebrauck
1. Aufl. 2021, 464 S., brosch., 99,– €, ISBN 978-3-89665-909-5    

Erstmals erhält der interessierte Leser einen umfassenden Einblick in die Merkmale und die Wirkungen sportbezogener, nationaler wie transnationaler Proteste gegen die Apartheid.
Die vorliegende Studie zeichnet die Geschichte der Rassentrennung im Bereich des Sports – vor allem mit Blick auf die Leichtathletik, Rugby und Fußball – nach und richtet den Fokus auf den sich zunehmend formierenden nationalen und internationalen Widerstand gegen dieses System der Ungleichheit.
Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung transnationalen Protests am Beispiel von Regierungen, Zeitungen, Sportverbänden und der Anti-Apartheid-Bewegung in Südafrika, dem Vereinigten Königreich, der Bundesrepublik Deutschland und der ehemaligen DDR. Auch die Rolle internationaler Akteure, insbesondere des IOC und der Vereinten Nationen, im Kampf gegen die Apartheid wird dargestellt.

Im Online-Shop bestellen

 

Key Concepts in Philosophy

An Introduction

Von Prof. Dr. Rafael Ferber
2. Aufl. 2021, 177 S., brosch., 26,– €, ISBN 978-3-89665-942-2

(Academia Philosophical Studies, Band 50)               

Das Buch ist die überarbeitete und revidierte englische Fassung einer kleinen Denkschule für Studierende der Philosophie und interessierte Laien. Verständlich und doch anspruchsvoll führt der Autor den Leser in die Grundbegriffe „Philosophie“, „Sprache“, „Erkenntnis“, „Wahrheit“, „Sein“ und „das Gute“ ein. Inhalt, Methode und Anspruch der Philosophie werden so „philosophierend“ nahegebracht. Einerseits eine Einführung in die Philosophie, enthält das Werk andererseits einen kohärenten Gedankengang, in dem der Autor platonische und analytische Philosophie miteinander verbindet. Die deutsche Version ist in acht Auflagen erschienen. Die neue englische Überarbeitung hat das Potenzial, ein Handbuch für ein internationales Publikum zu werden.

This book provides an introduction to six key concepts within philosophy: philosophy itself, language, knowledge, truth, being and the good. At the same time, it aims to initiate its readers into the processes of philosophical thinking. The book is addressed to students and lay persons, but also contains new ideas for specialists. It is written in a clear, accessible and engaging style. The German version appeared in eight editions and the second revised and updated English editon has the potential to become a key textbook for an international audience.

Im Online-Shop bestellen

Erschienen im Dezember

Simplicius the Neoplatonist in Light of Contemporary Research

A Critical Review

With two contributions of Philippe Vallat

Von Dr. Ilsetraut Hadot
1. Aufl. 2020, 262 S., brosch., 54,– €, ISBN 978-3-89665-894-4

(Academia Philosophical Studies, Bd. 67)               

Dieses Buch bietet, erstmals in englischer Sprache, eine Zusammenschau der modernen Forschung zu Simplikios' Leben und drei seiner fünf Kommentare: Zu Epictetus' Encheiridion, zu Aristoteles‘ De anima und zu Aristoteles‘ Kategorien. Der biografische Teil bringt die historische Rolle dieses neoplatonischen Philosophen ans Licht. Geboren in Kilikien, Kleinasien, studierte er in Alexandria und Athen und beendete offenbar sein Leben in Syrien an der Grenze zwischen dem byzantinischen und sassanidischen Reich.
Er war ein Vermittler zwischen der griechisch-römischen und der syrischen Philosophie, die die arabische Philosophie zu Beginn nähren sollte.
Der zweite Teil des Buches, der sich mit Fragen der Lehre und der Autorschaft befasst, widmet sich auch dem zugrunde liegenden pädagogischen Curriculum und den Methoden, die neoplatonischen Kommentaren eigen sind, die moderne Interpretation in Studien über Simplicius und andere Neoplatonisten nur zu gerne übersehen.

Im Online-Shop bestellen

 

"Daran ist die Gesellschaft schuld!"

Zur Vorgeschichte eines Diktums der Moderne

Von Prof. Dr. Andreas Kablitz
1. Aufl. 2020, 128 S., brosch., 26,– €, ISBN 978-3-89665-870-8

(Academia Philosophical Studies, Bd. 69)               

Daran ist die Gesellschaft schuld: Der Titel dieses Bandes macht eine in der Moderne verbreitete Redeweise namhaft. Aus historischer Sicht erscheint sie allerdings keineswegs plausibel. Denn wie konnte es dazu kommen, dass in einer Kultur, die seit alters her die moralische Verantwortung des Einzelnen herausgestellt hat, die gesellschaftlichen Verhältnisse mit der Schuld für alle Missstände belastet werden? Dieser Frage geht das hier angezeigte Buch nach und sucht eine Antwort in den Prämissen der neutestamentarischen Nächstenliebe auf. Die von Rousseau postulierte Belastung der Gesellschaft mit der Verantwortung für die Übel der Welt wird als das Ergebnis einer Säkularisierung der christlichen Ethik beschrieben, die sich vor allem in der Moralistik der Frühen Neuzeit vollzieht.

Im Online-Shop bestellen

 

Comenius-Jahrbuch

Band 28 | 2020

Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Comenius-Gesellschaft, von Prof. a.D. Andreas Fritsch, Prof. Dr. Andreas Lischewski und Prof. Dr. Uwe Voigt
1. Aufl. 2020, 200 S., brosch., 49,– €, ISBN 978-3-89665-956-9

(Comenius-Jahrbuch, Bd. 28)                    

Der Mensch lebt im Anthropozän – und damit in einem globalen Ökosystem, das entscheidend von seinem eigenen Verhalten geprägt wird. Um den damit gegebenen Herausforderungen erfolgreich begegnen zu können, reichen gute naturwissenschaftlich-technische Kenntnisse allein jedoch nicht aus. Vielmehr muss eine Bildung für das Anthropozän auch jene qualitativen und narrativen Momente berücksichtigen, durch welche sich die menschliche Haltung zur Welt überhaupt, zu seinen Mitmenschen und zu einer möglichen Transzendenz bestimmt. Die vorliegenden Texte machen sich hier auf die Spurensuche und entdecken bei Comenius interessante Anregungen zu einer ganzheitlichen Bildung (cultura universalis), die sich etwa über die Metaphern des „Paradiesgartens“ oder der „offenen Seele“ erschließen lässt.

Mit Beiträgen von
Jiří Beneš, Claudia Schmidt-Dietrich, Iveta Marešová, Joachim Rathmann, Věra Schifferová, Thomas Schmaus, Dalibor Vik und Uwe Voigt

Im Online-Shop bestellen

 

Einbildungskraft als Orientierungskraft

Neuinterpretation der phänomenologischen Kant-Deutung Heideggers

Von Dr. Tak-Lap Yeung
1. Aufl. 2020, 312 S., brosch., 59,– €, ISBN 978-3-89665-930-9

(Martin-Heidegger-Gesellschaft | Forschungsreihe, Bd. 1)                    

Tak-Lap Yeungs Arbeit verfolgt eine innovative Deutungsperspektive mit dem Versuch, Heideggers Kant-Adaption als Weg einer Umdeutung nachzuvollziehen, um eine neue Kant-Lesart stark zu machen und zugleich darüber hinaus einen von Hannah Arendt inspirierten eigenständigen Ansatz zu entwickeln, der die Rolle der Einbildungskraft als ontologische und konstitutive Instanz der Existenzorientierung zu bestimmen ermöglicht. In Ergänzung dazu zeigt diese Arbeit im Anhang einen Vergleich zwischen Heideggers Kant-Deutung und der eines chinesischen Philosophen, Mou Zongsan, auf. Der transkulturelle Hintergrund hat Yeung, der an Universitäten in Hongkong und Berlin geforscht hat, dazu befähigt, die nicht deutschsprachigen Einsichten in den deutschen philosophischen Diskurs einzubringen.

Im Online-Shop bestellen

 

Das bedrohte Subjekt

Beiträge zur pragmatistischen Transzendentalphilosophie

Von Dr. Karl Czasny
1. Aufl. 2020, 310 S., brosch., 64,– €, ISBN 978-3-89665-944-6

(Philosophische Theorie, Bd. 2)                    

Die Beiträge des vorliegenden Sammelbands beleuchten die ontologischen und objektivistischen Züge des Weltbilds der modernen Wissenschaften, welche es dem Menschen erschweren, sich als selbstverantwortlich handelndes Subjekt zu begreifen. Im Zentrum des Buches stehen zwei Abhandlungen, die sich mit den physikalischen, biochemischen, genetischen und evolutionstheoretischen Annäherungen an den Tatbestand des Lebens befassen. Sie werden ergänzt durch Reflexionen über das Verhältnis zwischen menschlicher Subjektivität und künstlicher Intelligenz, über die Beziehungen zwischen Wissen und Glauben, sowie über die Zugänge anderer Philosophen zum Weltbild der modernen Wissenschaften.

Im Online-Shop bestellen

 

Bewegtes Lernen im Fach Musik

Klassen 5 bis 10/12

Didaktisch-methodische Anregungen

Von Prof. i.R. Dr. Christina Müller und Niclas Hellwig
2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 2020, 147 S., brosch., 22,– €, ISBN 978-3-89665-952-1

(Bewegtes Lernen, Bd. 3)            

Die didaktisch-methodischen Anregungen zeigen Konkretisierungen für bewegtes Lernen der Klassenstufen 5 bis 10/12 im Fach Musik auf mit den Zielstellungen, Lernen mit Bewegung zu verbinden, um über den Bewegungssinn zusätzliche Informationszugänge zu erschließen, sowie die Informationsverarbeitung zu optimieren.

Im Online-Shop bestellen

 

Ammonio di Alessandria

Frammenti

Von Dr. Giulia D'Alessandro
1. Aufl. 2020, 214 S., brosch., 44,– €, ISBN 978-3-89665-811-1

(Diotima. Studies in Greek Philology, Bd. 2)                 

Ammonios von Alexandria, der wohl bedeutendste Schüler Aristarchs und dessen Nachfolger als Leiter der Bibliothek von Alexandria, spielt eine zentrale Rolle in der Geschichte der hellenistischen Philologie. In der hier vorliegenden kritischen Edition werden die 11 Testimonien und 31 Fragmente, die Ammonios zugeschrieben werden, erstmals systematisch zusammengetragen, ins Italienische übersetzt, umfassend kommentiert und analysiert. So wird gezeigt, dass das Werk von Ammonios weitaus umfangreicher ist als bislang angenommen. Neben den Homereditionen von Aristarch, für deren Verbreitung Ammonios verantwortlich war und für die er als verlässliche Quelle galt, hat Ammonios sich umfassend mit den Texten Homers, Anacreons, Pindars, Platons und der Komödie befasst.

Im Online-Shop bestellen

Erschienen im November

Verso la filosofia: Nuove prospettive su Parmenide, Zenone e Melisso

A cura di N. S. Galgano, S. Giombini e F. Marcacci

(Eleatica, Bd. 8)

Von Prof. em. Livio Rossetti et al.
1. Aufl. 2020, 305 S., brosch., 59,– €, ISBN 978-3-89665-926-2

Wie andere Bände der Schriftenreihe besteht dieses Werk aus zwei Teilen: Der erste Teil enthält die Ausführungen Livio Rossettis an der Eleatica Konferenz 2017, mit dem Ziel zu neuen Perspektiven auf die Eleaten anzuregen. Besonders hervorzuheben ist dabei der innovative Ansatz, Zenons Paradoxien nicht auflösen zu wollen, sondern in ihrem Aufbau und ihrer Wirkung detailliert zu untersuchen. Darüber hinaus fokussiert sich der Band auf den Begriff ‚virtueller Philosophie‘. Als ‚virtuelle Philosophen‘ werden beispielsweise Konfuzius, Thales oder Heraklit bezeichnet, die sich selbst nicht als Philosophen verstanden.
Im zweiten Teil kommen nach gewohnter Manier ausgewiesene Experten auf dem Gebiet der Vorsokratiker zu Wort, mit denen Rossetti in diskursiven Dialog tritt, darunter Nestor Cordero, A.P.D. Mourelatos, Jaap Mansfeld, Rose Cherubin und Vincenzo Fano.

Im Online-Shop bestellen

 

Music and Movement

The Structure and Dynamics in Teaching

Translated by Britta Fietzke

Von Prof. Elisabeth Danuser-Zogg
1. Aufl. 2020, 240 S., brosch., 39,– €, ISBN 978-3-89665-938-5

Die Vermittlung von Musik und Bewegung / Rhythmik wird als Modell in einer dualen Einheit von Struktur und Dynamik dargestellt. In der Struktur im ersten Teil werden Kompetenzprofile umrissen, welche für die Arbeit mit Menschen aller Altersstufen sowie Menschen mit besonderen Bedürfnissen zuzuordnen sind. Der zweite Teil definiert die Merkmale einer kunstbasierten kreativen Unterrichtsgestaltung. Modellzeichnungen erleichtern an jedem Punkt die Orientierung im Spannungsfeld von Struktur und Dynamik. Die genaue Definierung von Zielen als auch die Möglichkeit der individuell anpassbaren Dynamik macht eine Anwendung in unterschiedlichsten Berufsfeldern möglich. Durch die Vielfalt der Ebenen werden zusätzlich zahlreiche Hinweise für die Arbeit im Bereich der Inklusion beschrieben.

Angesprochen sind Lehrende und Lernende in Musik und Bewegung / Rhythmik, Musik, Künstlerischer Vermittlung, Gymnastik und Sport, sowie kunstpädagogisch Interessierte aus den verschiedensten Arbeitsgebieten.

Im Online-Shop bestellen