Bild zum Thema: News - Aktuelles beim Academia-Verlag

Aktuelles

Aktuelle Meldungen zu Neuerscheinungen, Schriftenreihen und Zeitschriften.

Erschienen im März 2020

Dignity and Empowerment

Humanitarian Theory and Practice in the Light of Cosmopolitan Justice

Von Dr. Yves Menanga Kizito
2020, 311 S., brosch., 64, – €, ISBN 978-3-89665-878-4
(Academia Philosophical Studies, Bd. 66)

Dieses Buch entwickelt ein umfassendes Konzept zur humanitären Theorie und Praxis, welche die Subjektivität und Handlungsfähigkeit der Opfer von Katastrophen in den Mittelpunkt rückt. Während traditionelle humanitäre Ansätze ihr Handeln grundsätzlich auf die Politik des Mitleids stützen, indem sie Opfer als passive Empfänger von Hilfe, als Gegenstände des Mitleids und als Begünstigte externer Hilfe betrachten, zeigt dieses Buch, dass ein solcher Ansatz den Opfern von Katastrophen nicht gerecht wird. Es demonstriert deshalb die Notwendigkeit, über diese traditionellen Ansätze der humanitären Hilfe hinauszugehen und die Würde der Opfer in den Mittelpunkt der humanitären Diskurse und Praktiken zu stellen.

Im Online-Shop bestellen

Erschienen im Februar 2020

Enlightenment Today

Sapere aude! - Have Courage to Use Your Own Understanding

Herausgegeben von Mag. Dr. Dr. h.c. Daniela G. Camhy
2020, 280 S., brosch., 59, – €, ISBN 978-3-89665-863-0
(Schriften der Österreichischen Gesellschaft für Kinderphilosophie, Bd. 1)

Der Internationale Kongress für Kinderphilosophie widmete sich 2017 dem Thema „Aufklärung heute“. Mündigkeit, Vernunft, Menschenrechte, Kritikfähigkeit, Zivilcourage, kategorischer Imperativ – Begriffe, aktuell wie je. Wie wird heute auf die Aufklärung Bezug genommen? Welche Normen und Wertvorstellungen verbindet man damit?

Im Online-Shop bestellen

 

Rechtsphilosophie. Einführung

Von Prof. Dr. Stephan Kirste
2020, 246 S., brosch., 24, – €, ISBN 978-3-89665-876-0
 

Dieses Buch von Stephan Kirste soll in das rechtsphilosophische Denken einführen. Rechtsphilosophie setzt sich kritisch mit dem juristischen Denken auseinander. So behandelt diese Einführung zunächst Theorien der Rechtsphilosophie selbst. Sie beschäftigt sich sodann mit der Rechtswissenschaft und ihrer Interdisziplinarität. Als Rechtstheorie fragt sie nach dem Begriff des Rechts und seiner Abgrenzung zur Moral, bevor schließlich die Rechtsethik die Gerechtigkeit des Rechts diskutiert. Diese systematische Darstellung der Rechtsphilosophie wird mit zahlreichen Beispielen erläutert und durch kurze „Steckbriefe“ zu den wichtigsten Rechtsphilosophen ergänzt.

Im Online-Shop bestellen

 

Lifelong Studies in Love With Plato

Von Prof. Dr. Maurizio Migliori
2020, 178 S., brosch., 39, – €, ISBN 978-3-89665-865-4
(Lecturae Platonis, Bd. 12)

Dieses Buch versammelt acht umfangreiche Beiträge, welche bisher nie in englischer Sprache publiziert worden sind und sehr originelle Analysen der unterschiedlichen Elemente platonischen Denkens bieten. Der Autor unterzieht die Dialoge Phaidros, Politikos und die Apologie des Sokrates einer genauen Untersuchung und stellt am Ende eine neue methodische Herangehensweise vor: die multifokale Methode.

Im Online-Shop bestellen

Erschienen im Januar 2020

Passionate Mind

Essays in Honor of John M. Rist

Herausgegeben von assoc. Prof. Barry David, Ph.D.
2020, 414 S., geb., 89, –€, IBSN: 978-3-89665-857-9

Die Festschrift Passionate Mind: Essays in Honor of John M. Rist würdigt die akademische Arbeit des Jubilars mit aufschlussreichen und teilweise bahnbrechenden Texten aus jenen Bereichen, in denen er bedeutende wissenschaftliche Beiträge geleistet hat: Antike Philosophie, Patristik und Ethik.

Im Online-Shop vorbestellen

Erschienen im Dezember 2019

Aufsätze zur griechischen Literatur und Philosophie

Von Prof. Dr. Thomas A. Szlezák
2019, 778 S., geb., 149,– €, ISBN 978-3-89665-745-9
(International Plato Studies, Bd. 39)

Homer und Sophokles, Platon und Aristoteles: vier große Autoren, die die Essenz der griechischen Kultur mit besonderer Klarheit zum Vorschein kommen lassen, stehen im Fokus der gesammelten Aufsätze des Tübinger Gräzisten Thomas Alexander Szlezák. Die Zugangsart zu den dichterischen wie zu den philosophischen Texten ist dieselbe: das leitende methodische Prinzip muss das der alexandrinischen Philologie sein, jeden Autor primär aus ihm selbst zu erklären. Ein folgenreiches Novum ist die Anwendung der genannten Interpretationsmaxime auf Platon: Die einst von Schleiermacher irregeleitete Hermeneutik der Dialoge – sie seien autarke Werke, glaubte er – muss korrigiert werden. Platon selbst zwingt uns, die Dialoge gewiss nicht nur, aber wesentlich auch als Verweise auf jene Theorie der Prinzipien zu lesen, von der Aristoteles berichtet und die Platon mit vollem Bedacht aus seinem Schriftwerk herausgehalten hat.

Im Online-Shop bestellen

 

Comenius-Jahrbuch 27 | 2019

Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Comenius-Gesellschaft
von Prof. a. D. Dr. Andreas Fritsch, Prof. Dr. Andreas Lischewski und Prof. Dr. Uwe Voigt
2019, 202 S., geb., 49,– €, ISBN 978-3-89665-859-3

Die Beiträge verdeutlichen die Fülle von Themenfeldern, die sich um Person und Werk von Johann Amos Comenius scharen. Mentalitäts- und Ereignisgeschichte führen Andreas Lischewski zur These, Comenius sei als Friedensdenker weitgehend, aber lehrreich gescheitert. Wie Comenius die Suche nach einer Universalsprache dazu brachte, jene vielfältigen Sprachen dafür zu schätzen, was sich in ihrer Gesamtheit ausdrücken lässt, erarbeitet Holger Kuße. Am Beispiel des Schaffens und der Nachwirkung von Rudolf Glauber zeigt Jens Soentgen, welche bedeutende Rolle alchemistisches Wissen und alchemistische Praxis, die auch für Comenius große Bedeutung hatten, in der frühen Neuzeit spielte. Die Grundannahme des Panpsychismus, dass Bewusstsein schon in den Elementen der natürlichen Welt angelegt ist, wird heute genauso intensiv diskutiert wie in der Renaissancezeit. Tomáš Nejeschleba untersucht den Panpsychismus im Umfeld des Comenius. Ulrich Schäfer bietet einen aktuellen Literaturbericht.

Mit Beiträgen von
Andreas Lischewski, Holger Kuße, Jens Soentgen, Tomáš Nejeschleba und Ulrich Schäfer

Im Online-Shop bestellen

Erschienen im November 2019

Propositionen, Sachverhalte und Welt 3

Von Prof. Dr. Edgar Morscher
2019, 294 S., brosch., 49,– €, ISBN 978-3-89665-757-2
(ProPhil - Projekte zur Philosophie, Bd. 12)

Auch heute noch (oder vielmehr: heute wieder) geistert durch die Sprachphilosophie und die Philosophie des Geistes die These, dass es sich bei mentalen Einstellungen wie Glauben und Wissen um Relationen zwischen kognitiven Subjekten und Propositionen bzw. Sachverhalten handle. Mit anderen Worten haben diese These bereits zahlreiche Philosophen von Bolzano bis Frege vertreten, doch deren Lehren wurden vor 100 Jahren von Neopositivsten als metaphysischer Unsinn abgekanzelt. Und als vor 50 Jahren Karl Popper seine Lehre von der Welt 3 mit ausdrücklicher Berufung auf Bolzano und Frege entwickelte, warf man ihm vor, damit die methodologischen Standards seines Kritischen Rationalismus zu missachten. All dies scheint in Vergessenheit geraten zu sein. Dabei könnte man auch heute noch viel aus dieser Vorgeschichte lernen. Dieser Band bemüht sich darum, diese frühen Quellen zum Thema in Erinnerung zu rufen und für eine heutige Diskussion kritisch-systematisch aufzubereiten.

Im Online-Shop bestellen

 

Digitalisierung

Die Revolution von Seele und Polis
Von Prof. Dr. Harald Seubert
2019, 246 S., brosch., 39,– €, ISBN 978-3-89665-841-8
(Philosophische Praxis, Bd. 3)

Seuberts Buch analysiert die digitale Revolution jenseits von Euphorie und Apokalypse. Der Autor begreift die Digitalisierung als umfassende mediale Veränderung, die auf einer Ebene mit der Erfindung des Buchdrucks zu sehen ist. Die Transformationen in Entscheidungsprozessen und Denkformen werden prägnant und profund interpretiert: in ihrer Wirkung auf den Einzelnen und die Gesellschaft. Medien- und technikphilosophische Ansätze von Heidegger über Gotthard Günther und Vilém Flusser werden bildungstheoretisch und politisch-philosophisch reflektiert und weitergeführt. Auf diese Weise kristallisiert sich das ausgewogene Plädoyer für eine kluge, von Urteilskraft getragene Nutzung des Digitalen heraus. Digitalisierung kann zu einem neuen weltbürgerlichen Bewusstsein beitragen. Die wesentlichen Probleme des 21. Jahrhunderts (wie Veränderungen der Sicherheitsstruktur und des Migrationsverhaltens) sind aber nicht durch Digitalisierung allein zu bewältigen. Deshalb plädiert Seubert für eine parallele Kultivierung analoger Fähigkeiten und Diskurse.

Im Online-Shop bestellen

 

Bernard Bolzanos Erbauungsreden (und ihre Edition)

Von Prof. em. Dr. Wolfgang Künne
2019, 577 S., brosch., 114,– €, ISBN 978-3-89665-855-5
(Beiträge zur Bolzano-Forschung, Bd. 29)

Bolzano hielt in den Jahren 1805–1819, in denen er als Professor und Studentenpfarrer in Prag tätig war, fast 680 sonn- und feiertägliche Reden. Künne beschreibt die Form dieser ‚Exhorten‘ und Bolzanos Auswahl der biblischen Ausgangspunkte. Er vergleicht die Ziele, die der Redner verfolgte, mit den Zielen, die er nach den Vorstellungen der Wiener Obrigkeit verfolgen sollte, er stellt Bezüge zu Bolzanos philosophischen Schriften heraus und kommentiert dann diejenigen Reden, in denen Bolzano die Diskriminierung der tschechischen Böhmen durch ihre deutschen Landsleute und die der böhmischen Juden durch ihre ‚christlichen‘ Landsleute anprangert, die Begriffe diverser Formen von Lug und Trug und den Begriff des Mutes analysiert und (vergebens) ein absolutes Suizid-Verbot zu rechtfertigen versucht. In der anschließenden Auseinandersetzung mit der Edition aller erhaltenen Exhorten im Rahmen der Gesamtausgabe wird das Verständnis vieler Reden durch zahlreiche Wort- und Sacherklärungen gefördert.

Im Online-Shop bestellen

 

Interconnectedness

The Living World of the Early Greek Philosophers
Von Dr. Claudia Zatta
2. Auflage 2019, 387 S., brosch., 49,– €, ISBN 978-3-89665-796-1
(International Pre-Platonic Studies, Bd. 7)

Was dachten die frühen Griechischen Philosophen über das Leben der Tiere? Welches Bild machten sie sich von Pflanzen? Und schließlich, welche Vorstellung hatten sie davon, wie alles Leben untereinander zusammenhängt? Es lassen sich hierzu viele Nachweise in Traktaten der Vorsokratiker finden, jedoch haben bisherige wissenschaftliche Untersuchungen diesem Thema wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Diese Lücke wird vom vorliegenden Band mit detaillierten, textnahen Analysen der mannigfaltigen Nachweise gefüllt.

Im Online-Shop bestellen

 

Parmenidea

Venti scritti sull'Eleate e i suoi "eredi"
A cura di Massimo Pulpito
2019, 269 S., brosch., 54,– €, ISBN 978-3-89665-831-9
(Supplementa Eleatica, Bd. 1)

Seit fünfzig Jahren forscht Néstor Cordero hauptsächlich zu Parmenides von Elea. Neben einigen Monografien hat Cordero dem Eleat zahlreiche Veröffentlichungen gewidmet, von denen einige nicht mehr ohne weiteres erhältlich sind. Dieser Band enthält zwanzig Schriften von Cordero in französischer und spanischer Originalfassung, die sowohl der Rekonstruktion des Gedichttextes von Parmenides gewidmet sind als auch der Interpretation seines Denkens und das seiner "Erben". Cordero argumentiert, dass es nicht nur notwendig ist, die klassische Interpretation von Parmenides in Frage zu stellen, sondern auch, dass es grundsätzlich eine eleatische "Schule" gegeben habe.

Im Online-Shop bestellen

Erschienen im Oktober 2019

Metaphysik

Begriffe - Analysen - Probleme
Von Prof. Dr. Andreas Graeser, herausgegeben von Dr. Rebecca Iseli Büchi und Prof. Dr. Guido Löhrer
2019, 180 S., brosch., 39,– €, ISBN 978-3-89665-833-3
(Philosophische Theorie, Bd. 1)

Metaphysik muss wie alle anderen Domänen als revidierbare Angelegenheit gelten. Damit wird die Rede von einer „Ersten Philosophie“ obsolet, nicht jedoch die Idee einer philosophischen Branche, die unsere Auffassungen der Wirklichkeit eruiert und dabei allgemeine und allgemeinste Züge kenntlich zu machen sucht.

Im Online-Shop bestellen

 

Musik und Bewegung

Struktur und Dynamik der Unterrichtsgestaltung
Von Prof. Dr. Elisabeth Danuser-Zogg
4., aktualisierte Auflage 2019, 248 S., brosch., 28,– €, ISBN 978-3-89665-818-0
(Academia Sport, Bd. 52)

Das Lehrbuch definiert ein dual konzipiertes Unterrichtsmodell von Musik und Bewegung. Eine kompetenzbasierte Struktur ermöglicht Freiraum für einen aesthetischen Gestaltungsprozess der Unterrichtsdynamik. Für Lehrende und Lernende von Rhythmik, Musik und Sport sowie künstlerischer Vermittlung.

Im Online-Shop bestellen

Erschienen im September 2019

Indigene Schamanismus und Religionen Südamerikas

Kosmospfade Schamanismus und religiöse Auffassungen der Indianer Südamerikas
Von Prof. Dr. María Susana Cipolletti
2019, 294 S., brosch., 59,– €, ISBN 978-3-89665-822-7
(Studia Instituti Anthropos, Bd. 59)

Mythen und Rituale sind Kern der vielfach komplexen und elaborierten indigenen Religionen Südamerikas. Sie verbinden Diesseits und Jenseits, Menschen und Gottheiten und vernetzen verschiedene Kosmosbereiche durch ‚Kosmospfade‘. Das Werk bietet eine umfassende Darstellung unterschiedlichster Kulturen.

Im Online-Shop bestellen

Erschienen im August 2019

Translation of Religion Across Cultural Boundaries ‒ Linguistic, Historical and Literary Analyses

Translating Wor(l)ds Christianity Across Cultural Boundaries
Herausgegeben von Dr. Dr. Sabine Dedenbach-Salazar Sáenz
2019, 333 S., brosch., 69,– €, ISBN 978-3-89665-794-7
(Collectanea Instituti Anthropos, Bd. 51)

Durch die Analyse von Kommunikation über Grenzen hinweg untersuchen die Beiträge des Bandes die Übersetzung von Kultur im Kontext von Religion. Literaturwissenschaftliche, historische und linguistische Studien erforschen missionarische und literarische Arbeiten verschiedener Epochen und Kontinente.

Im Online-Shop bestellen